Arbeitsgruppe Bildung

Das Abkommen über den Schüleraustausch wurde unter den Vereinsgemeinden grossmehrheitlich verabschiedet.

Die neu zusammengesetzte Arbeitsgruppe hat sich im Oktober zu einer ersten Sitzung getroffen. Aus der engagierten Diskussion haben sich zwei Themengebiete herauskristallisiert, die man weiterverfolgen möchte: "regionale Einführungs- und Kleinklassen" und "IT-Anschaffungen und Wartung auf Primarstufe"

In den folgenden Wochen werden dazu weitere interne und externe Abklärungen erfolgen. Die Ergebnisse werden an einer nächsten Sitzung anfangs Jahr das weitere Vorgehen definieren.

Aufgrund von fehlenden Kapazitäten der Mitglieder der AG Bildung wird die Leiterin der Geschäftsstelle den Lead für ein Jahr übernehmen.

Zonenreglement Siedlung

Das Zonenreglement Siedlung wird zurzeit in Lupsingen und Bubendorf überarbeitet. Die Vorprüfungen beim Kanton machen in verschiedenen Punkten eine Anpassung nötig. Die Gemeinde Lupsingen hat bereits das Mitwirkungsverfahren in der Bevölkerung durchgeführt. Der Prozess ist noch nicht abgeschlossen. Bubendorf steht noch mit dem Kanton in Verhandlung. Erkenntnisse genereller Natur aus den beiden Adaptierungen in Lupsingen und Bubendorf bzw. genehmigte Aspekte fliessen direkt ins regionale Musterreglement zurück. Voraussichtlich wird das Musterreglement in einigen Punkten verschiedene Optionen beinhalten, da eine einheitlich gültige Version kaum realisierbar sein wird.

Regionale Bauverwaltung

Der Kanton hat sich von der Überprüfung der kommunalen Vorschriften «zurückgezogen». Es wird nach Möglichkeiten gesucht, wie in Gemeinden welche nicht über entsprechende Ressourcen verfügen, eine adäquate und gesetzeskonforme Baugesuchsprüfung effizient erfolgen kann. Die Gemeinde Bubendorf bietet entsprechende Kompetenzen an. Im kleinen Rahmen gibt es bereits eine Zusammenarbeit mit einigen Vereinsgemeinden.

Regionale Energiestadt

Drei Gemeinden sind im Besitze des Labels Energiestadt. Ob es diese Auszeichnung auch als RLF+ anzustreben gilt, soll diskutiert werden. Im Zukunftsbild ist das Thema in verschiedenen Bereichen (Ökologie, Wirtschaft) prominent erwähnt.

Der Vorstand hat beschlossen, einen Entwicklungsprozess zur "Energie-Region" anzustossen. Zu diesem Zweck wurde die Firma ENCO Energie-Consulting AG beauftragt, den IST-Zustand im Bereich Energie bei den RLF+ Gemeinden zu erheben und konkrete Handlungsempfehlungen daraus abzuleiten.

 

Regionale Abfallbewirtschaftung

Nach der Analyse der  lST- Situation in den Mitgliedsgemeinden steht als kleinster gemeinsamer Nenner der Hauskehricht fest. Es haben verschiedene Gespräche mit regionalen Abfallverbänden stattgefunden. Aufgrund  der Auswertung dieser Treffen hat die Arbeitsgruppe entschieden, eine gemeinsame Ausschreibung zu lancieren. Drei regionale Anbieter wurden zur Offertstellung eingeladen. Die eingegangen Angebote sind sehr unterschiedlich ausgefallenen und daher nicht vergleichbar. Ein Arbeitsausschuss wird deshalb konkretere Vorgaben erarbeiten. Die endgültigen Vorschläge werden anhand dieses Rasters gemeinsam mit den Anbietern erarbeitet. Die Arbeitsgruppe wird sich für ein Angebot entscheiden und dieses anschliessend den Gemeinden zur Entscheidung vorlegen.

Fernverkehr

Bei dieser Thematik sollen die Gemeinden an der Linie Basel - Olten zusammenarbeiten. Liestal hat den Lead bei allen Themen des Fernverkehrs der SBB und zu Fahrplanentwürfen für das öV-Netz BL arbeitet eine ArG jeweils die gemeinsamen Stellungnahmen aus.